Möörkenweg 18 b-g

21029 Hamburg

 

S121 bis Bergedorf,

Ringlinie 135 bis Haltestelle Hermann–Distel–Straße

 

Öffnungszeiten:

samstags und sonntags

15 – 18 Uhr und nach

Vereinbarung.

 

Tel. 040 / 866 85 326

 

 

Das Künstlerhaus Bergedorf
wird gefördert durch die
Kulturbehörde der Freien und
Hansestadt Hamburg und vom
Bezirksamt Bergedorf

 

 

 

Vom 5. bis 26. Oktober 2014 zeigt das Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf aktuelle Arbeiten des Künstlers und Musikers Ulli Bomans.

Unter anderem wird eine Serie von Portraits der schottischen Schauspielerin Tilda Swinton zu sehen sein. Hier schafft der in Bremen lebende Künstler Variationen in dem er die Drucke auf alte Metallplatten klebt und sie erst wieder löst, wenn der Rost sich auf das Papier abgezeichnet und eine zufällige Struktur hinterlassen hat.

Eine weitere Portrait-Serie, in der ein Abbild der US-Amerikanischen Bürgerrechtlerin, Philosophin und Schriftstellerin Angela Davis verarbeitet wurde, ist auf unterschiedliche Papiersorten gedruckt, wobei jede der verschiedenen Papier-Tönungen eine eigene Stimmung erzeugt. Ausgangspunkt für diese Arbeiten war ein altes, zerschlissenes Plakat, das Bomans bei einer Fototour durch den New Yorker Stadtteil Brooklyn an einer Häuserwand fand.

Bei seinen Streifzügen durch die Straßen der Millionen-Metropole fotografierte er Gemäuer, die im Laufe der Jahre immer wieder mit Plakaten überklebt, besprüht, bekritzelt und von Wind und Wetter in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Kleine Details dieser Zeugnisse urbanen Lebens vergrößerte der Künstler in Schwarz-Weiß auf ein mal zwei Meter Formate, sodass die Betrachter der Bilder tief in das Formspiel dieser Details eintauchen können ohne den größeren Zusammenhang des jeweiligen Scans erahnen zu können. Neben den Portraits und den urbanen Wanddetails ist auch eine Installation zu sehen und zu hören, bei der das Publikum eingeladen ist, über Drucke zu laufen, die das Gesicht des Künstlers zeigen.
Die Besucher können dadurch aktiv diese Arbeit verändern, indem sie ihre Fußabdrücke auf dem Papier hinterlassen.

Der Installation ist durch eine Klangschleife, die im Hintergrund abläuft, eine weitere Dimension hinzufügt worden.

www.ullibomans.com