Eröffnung:

Sonntag, 25. März 2012,

16 Uhr

 

Dauer der Ausstellung:

25. 03. – 09. 04. 2012

 

Öffnungszeiten:

Samstags und Sonntags

15 - 18 Uhr,

 

und nach telefonischer Vereinbarung

 

Franz Kraft

040 / 72106628

 

Galerie des

Künstlerhauses

Hamburg-Bergedorf

Möörkenweg 18 b-g

21029 Hamburg

 

135 Bus vom Bahnhof

Bergedorf bis Haltestelle Hermann–Distel–Straße

 

Hidden Curriculum 
Malerei und Installation von Becker Schmitz feat. Lea Carla Diestelhorst.

 

Mehrfach bemalt Becker Schmitz, der z.Z. auch im Museum Kunstpalast an "Der Grossen Kunstausstellung NRW" in Düsseldorf zu sehen ist, seine Bilder von hinten und von vorne. Nähert man sich einem Bild, lässt sich viel entdecken, was auf den ersten Blick nur als Fläche erschien. Oft zeigt er ein zentrales Motiv, fette und satte Farben nutzt er geschickt, sodass vor jedem seiner Werke Atmosphäre entsteht, welche auch durch das große Format seiner Bilder erzwungen wird. Eine Linie geht über das Bild - Verbindung oder Trennung? Auch in seinen Rauminstallationen zeigt der Duisburger Linien, die sowohl  trennen als auch verbinden. Schwarze Verpackungsfolie, die flüssiger Tinte ähnelt, verwendet Becker Schmitz. Sein Spiel, was er aufwendig auf der Leinwand inszeniert, wie  erst nach längerer Betrachtung klar wird, setzt der 31-Jährige in seinen Installationen fort.  Spaß an Formen zeigt Transzendenz, Spaß, Materialvielfalt, Raum, Mut und Maß vereint er in seiner Arbeit.

 

(Text: Sebastian Werner, Kirchbautag, Institut für Architektur und Ästhetik)